Nachhaltigkeit im Büro: Worauf können wir achten?

"Was kann ich denn schon bewirken?" Bereits kleine Änderungen in unserem Verhalten können im Hinblick auf Nachhaltigkeit einiges bewirken. Da der Alltag vieler im Büro stattfindet, ist es sinnvoll auch hier auf Umweltfreundlichkeit zu achten. Um das Umweltverhalten Ihres Unternehmens nachhaltiger zu gestalten, tragen auch kleinere Maßnahmen bei, welche von allen umgesetzt werden können.

 

Trends

Nachhaltigkeit im Büro

Was bedeutet Nachhaltigkeit im Büro? Einerseits kann man darunter die energieeffiziente und umweltschonende Gestaltung von Arbeitswelten verstehen, andererseits spielt in diesem Kontext auch das energie- und umweltbewusste Verhalten der Personen vor Ort eine Rolle. Das umweltfreundliche Verhalten im Office ist demnach genauso zu Nachhaltigkeit im Büro zu zählen, wie die umweltfreundliche Gestaltung von Gebäuden und Räumlichkeiten selbst.

 

Raumplanung

Bei der Planung von Neubauten kann man natürlich auf nachwachsende Rohstoffe und eine nachhaltigere Bauweise achten, aber auch bei der Umgestaltung von Büroräumen kann man die Arbeitswelt „grüner“ gestalten.

Räume teilen

Offene Büroräume sind nicht nur günstiger in der Unterhaltung, sie lohnen sich auch im Hinblick auf die Umwelt, da Energien schlauer genutzt werden. Aber auch die Kommunikation unter den Mitarbeiter:innen profitiert davon. Im Hinblick auf Open Space Offices beraten wir Sie gerne.

Büromöbel

Wie so oft gilt auch im Hinblick auf das Mobiliar unbedingt „Qualität vor Quantität“. Hochwertige Büromöbel von bester Qualität sind langlebig und gefallen mit einem zeitlosen Design auch noch in einigen Jahren.

Der Einkauf qualitativ hochwertiger, langlebiger Büromöbel unterstützt nicht nur die Umwelt, sondern dient auch der Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ein zweites Leben für altes Mobiliar

Wenn die Arbeitswelt erneuert wird oder das gesamte Büro umzieht, wird meist auch das Mobiliar ausgetauscht. Die alten Möbel sind meist aber noch funktional und zu schade zum Wegwerfen. Eine Möglichkeit ist es, diese zu spenden. Damit können nicht nur Ressourcen geschont, sondern gleichzeitig auch anderen noch gute und günstige Möbel ermöglicht werden.

 

Essen und Trinken

Ressourcen schonen

Das Wasser im Büro muss nicht immer in Kästen oder Plastikflaschen bereitgestellt werden. Stattdessen können Arbeitgeber:innen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch Glaskaraffen oder Flaschen (gerne auch mit Firmen-Logo) anbieten, welche sie beliebig mit Leitungswasser auffüllen können. Langfristig ließe sich hier auch ein Wasserfilter und Sprudler einbauen.

Bio-regional kochen

Achten Sie darauf, dass der Caterer in der Unternehemenskantine vorwiegend biologisch hergestellte und im besten Fall regionale sowie saisonale Lebensmittel verwendet. Auch das Einführen eines vegetarischen oder veganen Tages bietet nicht nur Abwechslung, sondern schont gleichzeitig die Umwelt.

Ebenso kann unser allseits beliebter Kaffee nachhaltiger gestaltet werden, indem wir darauf achten, dass die Kaffeebohnen aus biologischem Anbau stammen und auch die Arbeiterinnen und Arbeiter fair entlohnt werden. Eine weitere Möglichkeit ist es, eine pflanzliche Alternative für Kuhmilch einzuführen.

 

 

Mülltrennen und Wassersparen sind immer noch Klassiker, um einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit zu leisten.

Grünflächen nutzen

Grünflächen auf dem Firmengelände bieten sich an, um der Umwelt oder aber auch den Mitarbeitenden etwas Gutes zu tun. Einerseits könnten diese mit bienenfreundlichen Blumen bepflanzt werden, um einen Teil zum Schutz der Bienen beizutragen, andererseits könnte hier aber auch Gemüse angebaut werden, welches direkt von der Kantine verwendet wird. Auch Obstbäume bieten sich an, um die Fläche sinnvoll zu nutzen. Eine Mittagspause im Grünen steigert das Wohlbefinden und Energielevel der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter enorm.

Das papierlose Büro

Ist es in Zeiten von Digitalisierung und Co. überhaupt noch nötig, viel zu drucken? Wichtige Dokumente lassen sich auch digital sehr gut strukturieren und archivieren. Ein weiteres Plus der digitalen Archivierung: sie spart viel Platz und Stellfläche. Auch das Kundenangebot kann beispielsweise per Mail erfolgen.

 

Drucken, aber richtig

Natürlich gibt es hin und wieder Dokumente, welche wirklich einem Ausdruck bedürfen. In diesem Fall bietet es sich an, auf Recyclingpapier und natürliche Farben zurückzugreifen. Mit der Verwendung von sogenanntem Gras- oder Samenpapier wählt man nicht nur eine nachhaltigere Alternative gegenüber herkömmlichen Druckerpapier, sondern kann sich gleichzeitig von der Konkurrenz abheben. Der Energieverbrauch wird durch die Verwendung eines Netzwerkdruckers enorm gesenkt. Dadurch, dass Büros immer digitaler werden, ist es nicht mehr nötig, jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter einen Drucker am Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen. Auch bieten viele Drucker heute die Möglichkeit in einem Eco-Modus zu drucken, was ebenfalls zum Sparen von Energie beiträgt. Leere Toner- oder Tintenkartuschen sollten unbedingt recycelt und nicht einfach weggeworfen werden.

Trick: Indem die Standardeinstellung bei dem Drucker auf beidseitigen Druck gestellt wird, kann viel Papier eingespart werden. Weiterhin müssen Fehldrucke nicht gleich entsorgt werden. Sie eignen sich auch wunderbar als Notizzettel.

Umweltfreundlich kommunizieren

Auch wenn E-Mails heute zum Standard unserer Kommunikation gehören, findet in manchen Fällen dennoch der traditionelle Brief Verwendung. Um beim Transport von Postsendungen klimaschädigendes CO2 einzusparen, ließe sich eine klimaneutrale Versandoption auswählen. In diesem Fall gleichen die Versandienstleister ihre CO2-Emissionen durch Investitionen in Klimaschutz-Projekte aus. 

 

Nachhaltigeres Badezimmer

Auch für die Badezimmer in den Büroräumen gilt es, Papier einzusparen. Statt der herkömmlichen Einweg-Trockentücher könnten stattdessen echte Stoffhandtücher angeboten werden, welche sich nach Verwendung einfach waschen und wiederverwenden lassen. Alternativ ließen sich auch sogenannte Kaltluft-Händetrockner installieren. Kann nicht auf Papierhandtücher verzichtet werden, sollten diese aus recyceltem Papier bestehen. 

 

 

Energie sparen

Energie Management an Laptop und Co.

Durch das Herunterfahren des Computers wird nicht automatisch auch die Stromversorgung angeschlossener USB-Geräte ausgeschaltet. Sind also beispielsweise Monitor oder andere Geräte angeschlossen, bedeutet das einen dauerhaften Energiefresser. Durch das Ausschalten dieser Funktionen lässt sich jedoch ganz einfach Energie sparen. Noch besser ist es, die Geräte nach Feierabend vollständig vom Strom zu trennen. Insbesondere am Wochenende sollte hierauf geachtet werden. Wenn der Arbeitsplatz auch nur kurzzeitig verlassen wird, so lohnt es sich dennoch den Ruhezustand an Laptop oder PC zu aktivieren, da dadurch weniger Strom verbraucht wird. Weiterhin wird dadurch auch der Akku der Geräte geschont.

Tipp: Bei der Anschaffung neuer Elektrogeräte lohnt es sich ebenfalls auf energiesparende Modelle zu achten. Grundsätzlich ist es jedoch nachhaltiger, bereits vorhandene Geräte zu reparieren, anstatt diese direkt zu ersetzen, so lassen sich wertvolle Ressourcen einsparen.

Beleuchtung richtig nutzen

Langfristig lohnt es sich jedoch alte Glühbirnen mit Energiesparlampen zu ersetzen und grundsätzlich alle unbenötigten Lichtquellen, wie auf der Toilette oder im Flur, auszuschalten. Bewegungsmelder können in weniger genutzten Räumlichkeiten hilfreich sein, so vergisst keine:r das Licht auszuschalten. Dadurch können Beleuchtungskosten und Energie gespart werden. Grundsätzlich gilt natürlich, das natürliche Tageslicht so gut wie möglich zu nutzen.

Treppe statt Aufzug

Statt dem Aufzug die Treppe zu nehmen ist nicht nur nachhaltig, sondern auch gesundheitsfördernd :)

Besser konsumieren

Nachfüllen statt wegwerfen. Eine einfache Möglichkeit Müll zu reduzieren ist beispielsweise das Verwenden von nachfüllbaren Kugelschreibern, statt den herkömmlichen Einwegstiften. Sicher fallen Arbeitgeber:innen und Mitarbeiter:innen noch weitere Dinge auf, welche sie hinsichtlich eines bewussteren Konsums in ihrem Büro optimieren können.

 

Raumtemperatur

Um Klimaanlagen und Ventilatoren im Sommer zu entlasten, eignen sich bereits einfache Jalousien, welche den Raum kühlen, ohne ihn dabei zu sehr zu verdunkeln. So kann das Tageslicht weiterhin als natürliche Lichtquelle sinnvoll genutzt werden.

 

Es gibt einige, teils auch sehr einfache Maßnahmen, die in jedem Büro umgesetzt werden können, um einen Teil zu mehr Nachhaltigkeit beizutragen. Langfristig lässt sich jede Arbeitswelt umweltfreundlicher gestalten. Benötigen Sie Unterstützung bei der Veränderung Ihrer Räumlichkeiten? Wir beraten Sie gerne!

oder

  • BOS Büro- und Objekteinrichtungen GmbH
    BOS Büro- und
    Objekteinrichtungen GmbH
  • BOS Büro- und Objekteinrichtungen GmbH
    BOS Büro- und
    Objekteinrichtungen GmbH
  • BOS Raum3 GmbH
    BOS
    Raum3 GmbH